Am Wochenende stand das Derby zwischen unserer Elf und der Eintracht aus Ortrand auf dem Spiel. Die Mannschaft von  Heiko Urban und Dirk  Ruben wollte an die guten Leistungen  der letzten Wochen anknüpfen und keinesfalls das Derby verlieren. Der FCL musste  Kapitän Vogt und Hein ersetzen.  

Wie erwartet begann das Spiel mit einer starken Druckphase der Ortrander. Der FCL hatte Mühe die schnellen Angriffe der Ortrander zu stoppen, bereits in der 3. Minute die erste Torchance durch Müller noch knapp übers Tor.  Im weiteren Spielverlauf war unsere Mannschaft sehr gefordert, die schnellen und technisch versierten Spieler der Heimmannschaft vom Ball zu trennen. Doch glücklicherweise fanden die meisten Chancen der Ortrander keinen erfolgreichen Abschluss, auch die gefährlichen Standards waren nicht vom Torerfolg gekrönt. Unsere Elf versuchte durch Konter die Abwehr zu entlasten.  Dann war es Sowa der durch einen wunderschönen Spielzug frei auf den Ortrander Torhüter lief, doch leider wählte er die falsche Entscheidung und der Ortander Torhüter  hielt ihn glänzend.  In den folge Minuten ließen wir uns immer mehr hinten reindrücken und kassierten innerhalb von zwei Minuten durch Müller und Wetter  den 2:0 Rückstand.   Der FCL war geschockt und die Heimmannschaft spielte nun frei auf und man hätte die Führung noch weiter ausbauen können.  Die Eintracht aus Ortrand war schon im Kopf mit der 2:0 Führung in der Kabine, als Schenk den Ball von der linken Strafraumlinie zum Anschlusstreffer versenkte.   So ging es in die Pause.

Die zweite Hälfte begann mit einem Wechsel beim FCL. Der Rot gefährdete  Eckhardt bliebt in der Kabine und  Hubrich rückte in die Abwehrkette und sollte für Ruhe sorgen.  Der FCL versuchte nun den Spielaufbau der Ortrander frühzeitig zu stören. Es ging nun hoch und runter mit Chancen auf beiden Seiten. Die Trainer Urban /Ruben zogen nun alle Register und brachten den noch angeschlagenen Hühne und stellten die Mannschaft um.  In der 82. Spielminute  startet Hühne von der Mittellinie über links durch die Abwehrreihen der Gäste bis in den Strafraum, spielt auf den freistehenden Riemer und dieser schießt den Ball ins Tor, Ausgleich! Von nun an kommt auch unsere Mannschaft immer besser ins Spiel. Damit hat die Heimmannschaft  sicher nicht gerechnet, wir drängten nun die Ortrander  weit in die eigene Hälfte, denn wir wollten den Siegtreffer noch erzielen. Doch leider klappte dies nicht mehr und so hieß es nach 92. Minuten 2:2.  Alles in allem muss man sagen, kann dieses Spiel in beide Richtungen entschieden werden, somit geht das Unentschieden wohl auch für beide Teams in Ordnung.