Mit 3:1 gewinnt der FCL gegen den Tabellenführer aus Cottbus.

Bei bestem Fussballwetter erwartete der wiedererstarkte FCL den aktuellen Tabellenführer des VFB Cottbus, der bis dahin ungeschlagen nach Lauchhammer reiste!

Die Zielstellung war von Beginn an, dort weiter zumachen, wo man in der zweiten Halbzeit am vergangenen Wochenende in Spremberg aufgehört hatte. Aus einer gut organisierten Defensive, wo vor allem Disziplin, Konzentration und der nötige Siegeswille gefragt sein wird, wollte man mit „Nadelstichen“ zum Erfolg zu kommen.

Von Beginn an gut eingestellt und mit einer mannschaftlich geschlossenen Vorstellung konnte bereits kurz nach Beginn der Führungstreffer bejubelt werden. Nach fast 100% iger Chancenverwertung führte man nach 22 Minuten mit 3:0. In der Halbzeit konnte das Trainerteam nur größtes Lob aussprechen und appellierte an jeden Spieler, die nahezu „perfekte“ erste Halbzeit mit 3 Punkten zu krönen.

Im zweiten Durchgang kontrollierte man weitestgehend die Partie, obwohl Cottbus über die gesamte Spielzeit mehr Ballbesitz hatte. Die Zweikämpfe wurden angenommen und auch in den wichtigen Situationen gewonnen und aus einer Konterstellung wollte man die Führung auszubauen.
Die Cottbuser versuchten nochmal alles, aber meistens konnte die gut organisierte Abwehr es im Verbund verhindern, sodass klare Torchancen Mangelware blieben. Die Lauchhammeraner überstanden die Druckphase der Gäste weitestgehend fehlerfrei, wobei die Gäste kurz vor Abpfiff der Partie nach einer sehr gut getretenen Ecke doch noch zum Anschlusstreffer kamen. Der FCL hätte durch Voigtländer sofort durch einen in aussichtsreicher Position knapp vergebenen, direkten Freistoß die passende Antwort geben können. So blieb es am Ende beim völlig verdienten ersten Heim“dreier“, den man sich mit einer sehr guten Mannschaftsleistung und den gut umgesetzten taktischen Vorgaben verdient hat.

Die besten Genesungswünsche an SK Weber vom VFB Cottbus, welcher sich bei einem Zweikampf verletzt hat.