Bei herrlichem Fußballwetter hatten unsere Mannen die Reserve vom Traditionsclub der Briekser Knappen zu Gast.

Beide Teams mussten am vergangenen Wochenende herbe Niederlagen hinnehmen. Die Marschrichtung für unsere Erste war klar ausgegeben, man wollte weiterhin den Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle schaffen und war auf Sieg aus. Dass dieses Unterfangen Geduld benötigt, war dem Trainergespann von Beginn an bewusst und dieses gab man den Spielern mit auf den Weg.

Die Briesker Reserve begann von der ersten Minute an, das Tempo aus dem Spiel zu nehmen, um die Hausherren sprichwörtlich „einzuschläfern“. Im ersten Durchgang gelang das auch aus Sicht der Gäste. Unser FCL musste das Spiel selber gestalten und aus einer gut organisierten Abwehr gelang dieses mit Dauer des Spiels immer besser. Die Gäste versuchten das Angriffsspiel durch teilweise überharte Fouls zu stoppen, so war es dann auch kurz vor Ende der ersten Halbzeit, als der gut aufspielende Voigtländer im Mittelfeld nur mit einem taktischen Foul zu bremsen war, bei dem er sich an der Hand eine Verletzung zuzog und ausgewechselt werden musste.

Im zweiten Abschnitt dasselbe Bild; die Hausherren waren bemüht das Spielgeschehen weitestgehend zu kontrollieren und den Gegner tief in der eigenen Hälfte zu bespielen. So war es dann „endlich“ in der 60. Minute soweit, als nach einem schnellen Ballgewinn durch Riemer der Ball in die Schnittstelle mustergültig zu Hein gespielt wurde und dieser aus spitzem Winkel zur viel umjubelten 1:0-Führung ins kurze Eck einschob.
Nun waren die Gäste gezwungen selbst etwas für das Spiel zu tun, um mit was zählbarem vom Platz zu gehen. Jetzt hatten die Briesker auch die ein oder andere gute Chance, den Spielverlauf auf den Kopf zu stellen, aber ein sehr gut agierender Schlussmann und das nötige Glück ließen am Ende die Null auf der Seite der Heimelf stehen. In der 71. Minute lief Goalgetter Schenk nach schöner Vorarbeit von Hamann allein auf den letzten Mann der Briesker zu. Schenk blieb eiskalt und vollendete gegen Miersch im Briesker Kasten souverän.

Am Ende steht ein verdienter Sieg zu Buche, der durch eine sehr geduldige und disziplinierte Mannschaftsleistung erzielt werden konnte.