FC Lauchhammer – FSV Brieske/Senftenberg D II 5:4 (1:0)


Bei optimalen, sonnigen, äußeren Bedingungen empfing der FC Lauchhammer den Tabellennachbarn aus Brieske. Die Vorgabe war klar, ein Sieg und somit den Abstand auf die oberen Plätze verkürzen. Beide Mannschaften gingen mit Vorsicht zu Werke, wobei die Jungs aus Brieske mehr vom Spiel hatten. Nach und nach bekam unser FCL mehr Spielanteile und Zugriff, der Gast machte aber immer wieder mit schnellen Spielzügen auf sich aufmerksam. Folgerichtig kam Brieske zu guten Torchancen, die aber glücklicherweise ungenutzt blieben. Ein schneller Vorstoß über die Außen und wir führten mit 1:0. Leider wurde es in der Folge verpasst das Ergebnis auszubauen. Mit diesem Spielstand wurden die Seiten gewechselt.

Unsere Gäste kamen deutlich aggressiver aus der Kabine, aber Lauchhammer hatte die besseren Chancen und somit gingen wir verdient mit 3:0 in Führung. In der Phase hatten die Jungs vom FCL das Spiel im Griff. Dann kamen drei Minuten, die kein Trainer braucht. Innerhalb von wenigen Minuten konnten die Knappen das Ergebnis auf 3:3 drehen.
Das war dann der Weckruf für uns, ab sofort wurde wieder gekämpft und Fußball gespielt. Postwendend wurde der erneute Führungstreffer geschossen. Nun war Brieske wieder an der Reihe und erzielte das 4:4. Unsere Gäste aus Brieske erlangten plötzlich Oberwasser und es ging rauf und runter. Jetzt war klar: wer das nächste Tor schießt gewinnt. Unser FCL wollte unbedingt den Sieg und konnte in der letzten Spielminute durch einen wunderschönen Spielzug den 5:4-Siegtreffer erzielen.
Jetzt ertönte der Pfiff des Schiedsrichters, Schluss und die 3 Punkte bleiben in Lauchhammer.
Am Ende in allem ein wunderschönes Fussballspiel von Brieske und Lauchhammer.

Fazit: Klasse Jungs! Am Ende war es richtig spannend! Die Spannung war aber völlig unnötig, nach dem 3:0 wurde abgeschaltet und alle waren sich sicher das Spiel ist durch. Nein, erst wenn der Schiedsrichter abpfeift, ist Schluss.

Ein großes Kompliment nach Brieske, soviel Moral wird in den nächsten Spielen sicher belohnt. Von uns war es eine geschlossene Mannschaftsleistung, jeder hat für jeden gekämpft und ist weite Wege gegangen! Unsere Wechselspieler haben sich sehr gut eingefügt und die taktischen Vorgaben wurden umgesetzt. Weiter so!