Zum Punktspielauftakt empfing unsere C2 heute, in der Scherbelarena in Grünewalde, die Mannschaft aus Bad Liebenwerda. Es wurde ein Spiel, welches für die Zuschauer nie langweilig wurde, aber für die Trainer beider Mannschaften für graue Haare sorgte.

Bad Liebenwerda erwischte den besseren Start und ging verdient mit 1:0 in Führung. Nach einigen Anlaufproblemen auf unserer Seite, kamen wir aber dann doch besser ins Spiel und konnten die Partie drehen und lagen mit 2:1 vorn. Bad Liebenwerda blieb aber immer gefährlich und unsere Abwehr hatte heute auch nicht ihren besten Tag und so ging es mit einem 2:2 in die Halbzeit. In Halbzeit 2 änderte sich nicht viel , da diese Partie im norweger Modell (8:1) gespielt wurde, war es eine sehr laufintensive Partie und es war immer viel Platz auf dem Feld, welcher von den Angreifern beider Mannschaften oft clever genutzt wurde, meistens mit kräftiger Unterstützung beider Abwehrreihen.

Wir konnten schnell das Ergebnis auf 3:2 erhöhen, aber BaLi glich fast mit dem Gegenzug wieder aus und gingen sogar mit 4:3 in Führung. Jetzt waren wir wieder am Zug und schlugen zum 4:4 zurück, dann ging es in die Schlussphase und Bad Liebenwerda lag plötzlich, nach einem Torwartfehler mit 5:4 vorn. Nun hieß es noch einmal die letzten Kräfte zu mobilisieren und nach einen schweren Abwehrfehler von Bad Liebenwerda stand es 5:5. Wir wollten aber mehr und mit dem Glück des Tüchtigen gelang uns auch noch der 6:5 Siegtreffer. Die Tore für den FC Lauchhammer erzielten 3x Max Hühne, 2x Tomy Lee Knerdel und 1x Leon Janczyk.