Senftenberger FC  – FC Lauchhammer   4 : 7 ( 2 : 4 )

Bei regnerischen und sehr  kalten Wetter spielten unsere Jungs eine sehr  gute Partie.

Die Anfangsphase war geprägt von gegenseitigem Abtasten beider Teams, was sicherlich auch den Bodenverhältnissen geschuldet war. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen, wobei in Strafraumnähe der letzte Biss fehlte. Senftenberg hielt gut dagegen und konnte ebenfalls einige sehenswerte Spielzüge einbringen.

Das Blatt wendete sich ab Minute fünf, als Mika Moses eine  wunderschöne  Ecke  auf  Kley  brachte, der daraufhin das Spielgerät mit dem Kopf  im gegnerischen Tor zur 1:0 Führung versenkte.

Kurz darauf setzte sich Gärtner  auf der rechten Seite durch, sein Anspiel fand in Mika Moses  seinen Abnehmer, der im Gedränge der gegnerischen Abwehr den Ball aus 5 Metern zum 2:0 über die Linie drückte.  Dies sollte uns Sicherheit geben, aber durch einen blitzsauberen Konter von Senftenberg  stand es nur zwei Minuten später 1:2.  Aber diesmal gaben wir nicht auf, wir spielten an diesem Tag den schönsten Fussball der Saison und konnten wir in Minute 17. Und 21. die Führung ausbauen.  Wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff  fiel aber noch das 2:4 wieder durch einen Konter.

Fazit zur Halbzeit: Gutes Spiel gemacht, jedoch mit einigen Defiziten im Torabschluss.

Gleich zu Beginn der 2. Hälfte erwischte uns der Gegner im kollektiven Tiefschlaf und verkürzte auf 3:4. Was folgte, war ein Spiel auf Messerschneide. Senftenberg  machte vor ihrem Kasten alles dicht und wollte unbedingt den Ausgleich. Unseren Jungs fiel daraufhin nicht viel ein, alle wollten mit dem Kopf durch die Wand. Es fand kein geordnetes Passspiel mehr statt, Alleingänge standen auf der Tagesordnung. Dies ging bis zur 47. Minute  als man wieder begann zu spielen, denn  dann durfte sich Gröger mit einem Hattrick in die Torschützenliste eintragen und das Spiel war entschieden.

Alles in Allem war es am Ende des Tages ein verdienter Sieg und eine sehr geschlossene spielerische Mannschaftsleistung.