Mit einem schicken neuen Trikotsatz im Gepäck, danke nochmals an die Spreegas, reisten unsere C-Junioren an diesem Wochenende zur Mannschaft von Wacker Ströbitz.

Nach dem guten Pokalspiel im Landespokal sollten nun auch endlich die ersten Punkte in der Meisterschaft eingefahren werden. Das Spiel begann für uns optimal, denn schon nach 4 Minuten konnten wir durch Max Hühne mit 1:0 in Führung gehen. Was danach passierte ist aber unerklärlich. Man hätte denken können die Mannschaft wollte, dass die neuen Trikots nicht kaputt bzw. schmutzig werden. Wir gingen den Zweikämpfen aus dem Weg und hielten oft einen Sicherheitsabstand zum Gegenspieler. Zum Glück nahm es die Wacker-11 nicht so genau mit dem Zielen, der Schiedsrichter hatte auch Einsicht mit unserer Truppe und pfiff die Partie 3 Minuten früher zur Halbzeit, sodass wir nur mit 2:1 zurück lagen. Wer nun dachte in Halbzeit 2 würde es besser, der irrte! Ein Fehlpassfestival, saft- und kraftlose Aktionen, sowie eine unterirdische Zweikampfführung waren heute an der Tagesordnung. Die Mannschaft konnte sich am heutigen Tag bei Paul Jacobasch und dem Gastgeber bedanken, dass der Halbzeitstand gleichzeitig der Endstand war. Mit so einer Leistung wird es ganz schwer in dieser Liga zu bestehen, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zum Schluss.