An diesem Wochenende mussten unsere A-Junioren gegen die Lok aus Falkenberg im heimischen Nachwuchszentrum antreten. In Halbzeit 1 taten wir uns heute sehr schwer , trotz einer 1:0 Führung bekamen wir nicht die gewohnte Sicherheit in unser Spiel.Falkenberg setzte uns durch sein frühes pressing immer wieder vor Probleme und wir konnten nicht unser Offensivspiel aufziehen. Das lag aber auch daran, da wir immer zu weit von unseren Gegenspielern standen und unser Passspiel zu ungenau war, so lagen wir verdient mit 1:2 hinten. Nach 35 Minuten kamen wir dann besser ins Spiel, vielleicht lag es aber auch daran , das Falkenberg seine Kräfte nicht richtig eingeteilt hat und so gingen wir mit einer glücklichen 3:2 Führung in die Halbzeit. In Halbzeit zwei dann ein ganz anderes Bild , wir waren von Anfang an voll bei der Sache und ließen uns auch nicht von dem Körperbetonten Spiel der Falkenberger beeindrucken. Wir hielten gegen und erarbeiteten uns gute Chancen, welche wir konsequent nutzten , so das am Ende ein verdienter 7:2 Heimsieg zu Buche stand . Nun heißt es am letzten Spieltag in Finsterwalde die Herbstmeisterschaft zu sichern.