Das Warten hat endlich ein Ende. Der FC Lauchhammer tritt im ersten Testspiel der Vereinshistorie gegen SV Germania Ruhland beim Sportfest in Schraden an.
Überschattet vom bunten Treiben der WM in Russland versammelte der Club all die Spieler, welche, sei es ein Fluch oder ein Segen, nicht für ihre Nationalmannschaften nominiert worden sind und brachte sie nach Schraden. Dort warteten informierte Fans und motivierte Ruhländer, beide unsicher, was von dieser Truppe zu erwarten sei.

Der neue Cheftrainer der 1. Männer, Silvio Schenk, packte die Gelegenheit beim Schopf und bot den Zuschauern ein wahrliches Rotationsspektakel. Dabei sei jedoch auch erwähnt, dass jeder ein – und ausgewechselte Spieler eine bereichernde Leistung auf den Platz brachte und sichtlich inspiriert den Ball in den gegnerischen Kasten bringen wollte. So kam es, dass der FCL das Spiel über weite Phasen kontrollierte und immer wieder in gefährliche Positionen kam, obwohl an einigen Stellen die Uneingespieltheit des Teams erkennbar wurde – ein Makel, der jedoch hoffentlich dank regelmäßigen Trainingseinheiten schon bald vergessen sein wird.
Der bisherige Königstransfer der Landesklasse, wenn man so will, traf dabei gleich zweimal und machte den Fans Lust auf die kommende Spielzeit. Neben Julian Schenk zeigte auch Mittelfeldmotor Toni Matsch, dass er neben langen Bällen an den Mann auch lange Schüsse im Tor versenken kann. Den goldenen Abschluss, in vielerlei Hinsicht, fand auch Eric Hamann via direktem Freistoß, indem er das Spielgerät butterweich über die Mauer ins Tor wuchtete. Der Lauchhammeraner Amboss im Tor, passend zu den Hämmern im Wappen, Matthias Günther, wurde zwar nur selten gefordert, war aber trotzdem stets da, wenn er gebraucht wurde und hielt den Ball immer genauso gut wie die Null. Nach 90 Minuten stand es 4:0 für den FC Lauchhammer und die Jungs wirkten, als könnten sie die Saison kaum abwarten.
Die nächsten Testspiele finden dann am 15.07.18 gegen VfB Hohenleipisch und am 22.07.18 gegen FV Gröditz statt. Man darf gespannt sein, wie die Mannschaft aufläuft und wie sie sich schlägt.