FC Lauchhammer II – SV Lok Uebigau 3:1 (0:0)

Die Reserve von FC Lauchhammer siegte im Kellerduell vor heimischem Publikum mit 3:1 gegen den SV Lok Uebigau. Die Experten wiesen dem SV Lok Uebigau vor dem Match gegen FC Lauchhammer II die Favoritenrolle zu, der Spielverlauf belehrte sie letzten Endes jedoch eines Besseren.

Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. Für das 1:0 und 2:0 war Julian Schenk verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (57./67.). Justin Wiesner zeichnete sich in der 83. Minute als Schütze des Anschlusstreffers verantwortlich, als er vor 45 Zuschauern vollstreckte. Mit dem 3:1 sicherte Schenk FC Lauchhammer II nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen dritten Tagestreffer (86.). Im Endeffekt kassierte der SV Lok Uebigau gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf eine schmerzliche Niederlage.

FC Lauchhammer II fuhr nun nach langem Warten endlich den zweiten Saisonsieg ein. Die drei Punkte brachten für die Mannschaft von Trainer Mathias Renner eine positive Veränderung hinsichtlich der Tabellenposition.

FC Lauchhammer II erwartet in zwei Wochen, am 23.11.2019, den SV 1919 Prösen auf eigener Anlage.