Gegen die „Räschener“ konnte der zweite Sieg in Folge gefeiert werden.

Unsere Elf wollte in der Erfolgsspur bleiben und den Schwung der letzten Spiele mitnehmen. Aus einer sicheren Defensive heraus und dem erarbeiteten Selbstvertrauen der letzte Spiele wurde der heutige Gast mit sehenswertem Angriffsspiel und in bester Spiellaune von Beginn an unter Druck gesetzt.

Bereits nach 5 Minuten hätte man mit 2:0 in Führung liegen können. Eine Bogenlampe nach Schuss von Hühne und ein Kopfball von Voigtländer verfehlten nur knapp das Ziel. Nach 10 Minuten dann doch die Führung: eine herrlich getretene Flanke von Voigtländer wurde von Vogt, M. zum 1:0 in die Ecke geköpft. Man hatte nun den erhofften schnellen Treffer und spielte weiter sehenswerten Kombinationsfussball.
Hinten stand man sicher, lies kaum etwas zu und über die stark aufspielende Zentrale um Hühne, Riemer & Voigtländer lies man den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren. So entstand auch das zweite Tor durch Goalgetter Schenk. Nach präzisem Zuspiel in die Schnittstelle von Riemer zeigte Schenk seine Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor und lief dem Verteidiger davon und hatte auch gegen Torwart Miottke die Nase vorn.

Kurz vor dem Pausentee, dann eine sehr unglückliche Szene aus Sicht unserer Elf. C. Vogt versuchte den Ball schnell hinten heraus durch das Zentrum zu spielen, der Unparteiische bekam den Ball an die Ferse und bereitete so buchstäblich das Tor für die Räschener vor. Liese lief allein auf Torhüter Koppelt zu, welcher den ersten Schuss noch parieren konnte, beim Nachschuss dann jedoch machtlos war. So ging es mit einem knappen Vorsprung in die Kabine.

Die Antwort folgte unmittelbar nach Wiederanpfiff der zweiten Hälfte. Voigtländer stellte per Foulstrafstoß den Zwei-Tore-Abstand wieder her. Schenk wurde im Strafraum regelwidrig gestoppt. Im Verlauf der zweiten Hälfte dasselbe Bild wie in Halbzeit eins: Lauchhammer ließ Ball und Gegner laufen und Schenk erzielte mit seinem zweiten Treffer den verdienten 4:1-Endstand.

Mit dem 4. Sieg aus den letzten 5 Spielen konnte man den Abstiegsrängen etwas entkommen. Nun gilt es auch auswärts Punkte zu holen. Kommender Gegner ist die Mannschaft vom FC Bad Liebenwerda. Bei gleicher Anzahl absolvierter Spiele haben die Mannen von Trainer Kempe 10 Punkte eingefahren. Ein enges Spiel ist also zu erwarten. Anstoß der Partie wird bereits 14:00 Uhr sein.