FC Lauchhammer – VFB 1921 Krieschow U 23  2:4 (0:2)

Am letzten Samstag hatte unsere Mannschaft im Waldstadion den VFB Krieschow zu Gast.  Von Beginn an des Spieles setzte uns der Gastgeber mit frühem Pressing unter Druck und ging in Folge richtig und verdient in der 8. Spielminute durch die Nummer 15 in Führung. Das Tor spielte Krieschow natürlich in die Karten. Der VFB drückte uns immer weiter in unsere Hälfte und kam so zu guten Torchancen. So kam es wie es kommen musste, in der 42. Minute war es Christopher Kroll der zum 0:2 einnetzte. Bis zur Halbzeit jedoch ließen beide Mannschaften keine nennenswerten Chancen mehr zu.

In der Halbzeit merkte man  wieder, wie sehr wir füreinander einstehen und aneinander glauben. Mit dem Willen, den  Rückstand  zu drehen, ging es in Halbzeit zwei.

Diesmal kamen wir besser aus der Kabine und setzten nun den Gegner früher unter Druck. Ein  Aluminiumtreffer von Christoph Hein war der Auftakt für eine spannende  zweite Hälfte.

Doch in der 56. Minute war es Kevin Karow der zum 0:3 verwandelte, doch dieser Treffer gab einen Ruck durch die Mannschaft.  Das Trainerteam um Urban/Schenk nahm ein paar Wechsel von und auf einmal war es Julian Schenk mit einem Doppelschlag in der 79. und 80. Minute und konnte so auf 2:3 verkürzen.  Die Wechsel haben sich bemerkbar gemacht und auf einmal spielte nur noch der FCL.  In der 83. Minute aber zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt und Krieschow konnte wieder mit 2 Toren davon ziehen.   Am Ende war es aber ein verdienter Sieg für Krieschow, die mit tollen Fussball die Zuschauer beeindruckte.

Fazit: Die Mannschaft hat gezeigt, das man nach dem Umbruch auch mit den Mannschaften von oben mithalten kann, man muss sich aber eben am Ende nur selbst belohnen.

Nun heißt es im Training da weiter machen, wo man noch Defizite sieht um am Samstag beim Spremberger SC zu punkten.